Buffys Monat – Juni 2020

In Buffys Monat, der monatlichen Kolumne aus Hundesicht, erzählt Havaneser Hündin Buffy von ihrem Hundeleben, ihren Menschen und dem vergangenen Monat.
Dabei nimmt sie kein Blatt vor die Schnauze und lässt sich auch nicht zensieren 😀 
Lass dich überraschen, was Buffy letzten Monat Aufregendes erlebt hat..

Hey-Wuff,
 
schon wieder ein neuer Monat, das Jahr verfliegt so schnell wie ein Pups von mir 😄 Im August feiern wir sogar schon 1-jähriges Blogbestehen ❤️ Aber zurück zum Juni, davon wollte ich dir ja erzählen 🙂 
 
Der Juni war doof, das kann ich dir schon mal sagen. Ich war krank, Frauchen war krank, Oma ist weggezogen und ich bin wohl zu gestresst fürs Büro.
 
Das ganze hin und her fahren zur Arbeit und nach Hause war zwar echt lustig, hat mich empfindliche Seele aber echt gestresst. Irgendwie war Frauchen dann auch ganz doll gestresst bei der Arbeit und es hat uns beiden nicht wirklich gut getan. Ich hab dann zwischendurch angefangen zu zittern, hatte aber einfach nur Angst vor lauter Stress. Frauchen hat mich dann komplett bei der Tierärztin durchchecken lassen, sogar Blut hat sie mir dafür abgezapft! Aber ich war ganz tapfer 🙂 Und ganz gesund. Lag also nicht daran, lag wirklich nur am Stress. Echt doof, dieser Stress. Wir versuchen uns jetzt etwas mehr zu entspannen und irgendwann kann ich bestimmt wieder mit zur Arbeit 🙂 
Buffy im Homeoffice

Neulich war ich dann doch noch krank, da hatte ich so doll Bauchweh, dass ich nicht mal mehr mein Frühstück angucken wollte. Da ist Frauchen dann direkt wieder mit mir zur Tierärztin und die hat eine Darmentzündung festgestellt. Deshalb musste ich ein paar Tage lang Tabletten nehmen. Frauchen denkt, ich hätte das gar nicht gemerkt, weil sie die klein gemahlen und in die Schonkost gemischt hat, aber ich hab die feinen Körnchen, die da gar nicht hingehören, direkt rausgeschmeckt. Hat aber geholfen, deshalb hab ichs trotz der Tablettenkörnchen gefressen.

Buffy beim Tierarzt
Jetzt geht’s mir wieder gut, aber ich konnte mich gar nicht richtig von Oma verabschieden, als sie weggezogen ist. Ich hoffe, ich kann sie bald mal mit Frauchen besuchen fahren, die musste nämlich mit mir zu Hause bleiben und konnte auch nicht beim Umzug helfen. 
 
Frauchen war dann auch noch krank letzte Woche, das war richtig doof und hat mich echt verwirrt. Da ist Frauchen den ganzen Tag zu Hause und spielt gar nicht mit mir. Statt dessen hat sie viel Zeit im Bad verbracht, ich hab ihr da natürlich Gesellschaft geleistet, Rudelkonferenz und so! 😄 
 
Uns geht’s allen wieder gut. Ich hoffe dir auch und ich hoffe, dass dein Juni Besseres im Gepäck hatte als unserer 🙂 Erzähl uns gerne davon in einem Kommentar, ich wuffe auch zurück! 🙂 
 
Wuffige Grüße
Buffy

Schreibe einen Kommentar

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API