03 buffys_monat_märz

Buffys Monat – März 2020

In Buffys Monat, der monatlichen Kolumne aus Hundesicht, erzählt Havaneser Hündin Buffy von ihrem Hundeleben, ihren Menschen und dem vergangenen Monat.
Dabei nimmt sie kein Blatt vor die Schnauze und lässt sich auch nicht zensieren 😀 
Lass dich überraschen, was Buffy letzten Monat Aufregendes erlebt hat..

Hey-Wuff,
 
endlich kann ich mal wieder selbst in die Tasten schnuffen! So ein Monat kann ganz schön lang sein. Zum Glück darf ich immer bei Instagram und Facebook meinen Wuff dazu geben, sonst würde mir echt was fehlen. Frauchen hat zwar am 01. April einen neuen Job angefangen, aber noch hab ich frei, . Deshalb freue ich mich, dir jetzt von meinem März erzählen zu können 🙂 
 
Erstmal hoffe ich, dass du und dein Rudel gesund seid ❤️ Das ist ja aktuell leider nicht selbstverständlich. Die Menschenwelt ist ganz schön auf den Kopf gestellt durch diesen Corona-Mist, wie Frauchen es nur noch nennt. Ich treffe gar keine Hundefreunde mehr, nur noch zufällig mal ein bekanntes Gesicht beim Gassi gehen. Das ist echt schade, aber Frauchen sagt, dass das sein muss. Ich finde, wenn das alles vorbei ist, muss ein großes Rudelkuscheln sein, damit sich unsere Herzchen-Akkus alle wieder aufladen ❤️ ❤️ ❤️ 
 
Der März war aber nicht nur wegen Corona sehr aufregend für mich, ich war nämlich beim Hundefriseur UND beim Tierarzt! Beides waren sehr aufregende Termine für mich, die ich aber selbstwuffend ganz tapfer und wedelnd überstanden hab 🙂 
Zum Hundefriseur musste ich, weil ich ein Wollschaf war. 

Zum Tierarzt musste ich leider, weil ich ein entzündetes Auge hatte. Da sind Frauchen und ich zu einer neuen Tierärztin gegangen, die viel näher ist und auch noch richtig lieb! Hinter der Theke hatte sie zwei riesen Bären-Hunde liegen, Frauchen sagt, die heißen Neufundländer. Für mich sehen die aus wie Bären, aber die waren auch lieb, hätt ich gar nicht gedacht! Also, da kann man schon mal hin gehen, wenns denn sein muss 😉

buffy bei tierärztin dr. petra fischer
Ich war jedenfalls ein ganz tapferes Mädchen und hab ganz viel Lob bekommen, zurecht natürlich! 
 
Als hätte es das Schicksal so gewollt, musste ich auch noch wenige Tage später meine erste Zecke des Jahres einsammeln, ganz nah am Auge! Fand ich richtig blöd und fand Frauchen richtig eklig, deshalb musste dann Tante Judith den Blutsauger entfernen, hat sie aber toll gemacht! Danke Tante! ❤️ 
Da ist das gemeine Vieh:
Jetzt bin ich zum Glück wieder zeckenfrei, frisch gebadet, toll frisiert und gesund. Genau so muss es sein! Ich hoffe dir und deinem Rudel geht es genau so! 
Ich wünsche dir jetzt schon mal eine schöne Osterzeit, ganz viel Gesundheit und am besten keine Zecken! Pass gut auf dich und dein Rudel auf ❤️ 
 
Wuff,
Buffy

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 27.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API