DIY Pfotenabdruck aus FIMO

Werbung
Wir zeigen dir, wie du Baumschmuck, ein Weihnachtsgeschenk oder einfach ein persönliches Erinnerungsstück in Form eines Pfotenabdrucks deines Lieblings aus Fimo Air* erstellen kannst.

Inhaltsverzeichnis

Bevor du beginnst, mit Fimo oder Fimo Air* zu arbeiten, solltest du deine Hände und die Arbeitsfläche gründlich von Staub und Schmutz befreien, damit davon nichts in der Modelliermasse  landet, denn das sieht man ggf. später.
 

Warum Fimo Air?

Fimo Air* zu verarbeiten ist wirklich kinderleicht. Da das Material anschließend an der Luft trocknet und nach ca. 48 bis 72 Stunden komplett ausgehärtet ist, kann es danach bei Bedarf auch noch farblich gestaltet werden. Wir verwenden Fimo Air* außerdem, weil es recht leicht im Vergleich zu normalen Fimo-Produkten ist, und sich daher besonders gut als Baumschmuck eignet.
 

Was du für das Arbeiten mit Fimo Air benötigst:

  • eine abwischbare, glatte Unterlage
  • ein scharfes Messer/Cutter
  • eine kleine Walze/ein dicker Filzstift tuts auch
  • ggf. Utensilien für Muster & Details
  • Klarlack / Buntlack + Pinsel
Pfotenabdruck aus Fimo01

Fimo Air Pfotenabdruck

Um eine Grundfläche für den Pfotenabdruck zu bekommen, benötigst du eine kleine Menge Fimo Air*, die du glatt ausrollst, bis die Masse noch ca. 5mm dick und groß genug für den Pfotenabdruck ist. Mit einer ausgedruckten Schablone oder einem Keksausstecher kannst du nun eine passende Form ausstanzen bzw. mit dem Messer ausschneiden.
 
Wenn du die Fläche um den Pfotenabdruck am Ende verziert haben möchtest, solltest du die Oberflächenstruktur bereits jetzt, also vor dem Pfotenabdruck einprägen. Hierfür kann schon das einfache Blatt eines Baumes ausdrucksstarke Strukturen hinterlassen. Probiere einfach aus, welche Art der Verzierung dir zusagt oder, ob du den Pfotenabdruck einfach “pur” haben möchtest.

Verpasse keinen Wuff mehr und
abonniere unseren Newsletter!

Unser Newsletter informiert dich einmal im Monat über neue Blog-Beiträge, Aktionen, Gewinnspiele, uvm.!
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unserer Datenschutzerklärung

Nun kommt der schwierigste Teil, der Pfotenabdruck. Wenn du mit Fimo Air arbeitest, ist es nicht nötig, die Pfote deines Hundes vorher mit Vaseline o.ä. einzureiben. Gut wäre aber, wenn das Fell zwischen den Ballen und um die Pfote herum nicht all zu lang ist, da dies den Abdruck verfälschen kann.

Am besten ist es, wenn dein Hund ganz natürlich einmal auf dem Fimo steht, du kannst dir von ihm aber auch seine Pfote “geben” lassen und das Fimo von unten dran drücken. Dies sollte schnell gehen, um deinem Hund unnötigen Stress zu ersparen. Zurück bleibt ein Pfotenabdruck deines Hundes, der nun nur noch trocknen muss.
Pfotenabdruck aus Fimo02

Pfotenabdruck als Baumschmuck

Wenn du den Pfotenabdruck deines Hundes als Baumschmuck haben möchtest, solltest du vor dem Trocknen natürlich noch mit einem Zahnstocher o.ä. ein kleines Loch in die Fimo Masse stechen, damit du später einen Faden durchfädeln und ihn aufhängen kannst.
 
Ich habe Buffys Pfotenabdrücke in allen möglichen Formen gestaltet und verziert und freue mich jetzt schon, damit den Baum zu schmücken.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Nachbasteln!
Hast du schon mal den Pfotenabdruck deines Hundes genommen? Wenn ja, wie? Verrate es uns in einem Kommentar und teile den Beitrag mit deinen Hundefreunden!

Sharing is caring - Verbreite diesen Wuff!

Schreibe einen Kommentar

Danke-Wuff für deinen Besuch! 

Sharing is Caring – Unterstütze uns und teile unsere Beiträge mit deinen Hundefreunden! Wir würden uns außerdem sehr freuen, wenn du unseren Pfotenabdrücken auf Social Media folgst! 

Mit * gekennzeichnete Links

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Affiliate Links /
Bilder von der Amazon Product Advertising API