Tagesroutine mit Hund – Dos & Don’ts

Wenn du auf diesen Artikel gestoßen bist, weil bald ein Hund bei dir einzieht und du noch nicht so recht weißt, wie die Tagesroutine grob aussieht, bist du hier genau richtig. Ansonsten ist es für dich vielleicht einfach interessant, mal Mäuschen bei anderen Hundehaltern zu spielen und ihre Tagesroutine kennen zu lernen. 😄 

Inhaltsverzeichnis

Als Buffy gerade bei uns eingezogen ist und ich sie bei einem Dogwalker anmelden wollte, bat er mich um eine grobe Aufstellung unserer Tagesroutine, um seine Runden ggf. daran anpassen zu können. Das Dogwalker-Debakel hatte sich ja dann schnell erledigt, aber über die Tagesroutine haben wir uns ausgiebig unterhalten, denn er musste lachen, als er meinen Plan sah 😄 Weshalb das so war und wie du eine geregelte Tagesroutine in den neuen Alltag mit Hund bekommst, das zeige ich dir jetzt.

Don’ts!

“5-6 Mal am Tag Gassi? Warum?” – Jaaa, warum? Ich wollte Buffy etwas Gutes tun, darum! Ich hatte zwar schon Ahnung von Hundeerziehung usw., aber überhaupt keine Erfahrung im Alltagsleben mit Hund. Und so dachte ich, lieber zu viel als zu wenig mit dem Hund rausgehen. Der Ansatz war auch nicht verkehrt, aber die Intervalle 😄 
Ich hab den Plan von damals mal für dich abgetippt, damit du evtl genau so schmunzeln kannst wie der Dogwalker 😄 
5:00 aufstehen – Gassi gehen
6:30 Futter – danach Gassi gehen
11:30 Mittagspause – Gassi gehen
14:00 Feierabend – Gassi gehen
18:00 Futter – danach Gassi gehen
22:00 vor dem Schlafen gehen, natürlich 😛 Gassi gehen 😄 
Ich bin regelrecht eskaliert! 😄 Ich muss inzwischen ebenso darüber lachen ^^  
Damit dir das nicht auch passiert, hier mein allererster großer Tipp an dich:
 

Do’s

Geh lieber ausgiebige Gassirunden, statt alle paar Stunden

Wenn ich mit Buffy die kürzeste unserer Routinestrecken gehe, sind wir ca. 20 Minuten unterwegs. Das ist für vor der Arbeit in Ordnung, die anderen 2-3 Gassirunden des Tages sind aber deutlich länger. Denn morgens ist sie selbst noch recht träge und trottet müde vor sich hin, wobei Buffy Mittags nach der Arbeit nach 20 Minuten erst richtig aufdreht und riesen Spaß hat, mit mir Feld, Wald und Wiesen zu erkunden. Wie traurig wäre es, wenn ich an dieser Stelle abbrechen und nach Hause gehen würde? Deshalb haben wir uns angewöhnt, mittags oft einen Waldspaziergang zu machen und abends den ganzen Block abzuschnüffeln, was schon ein ordentliches Stück ist. Bei Unternehmungen zwischendurch ist Buffy natürlich auch immer mittendrin statt nur dabei 🙂 

Unser Newsletter informiert dich über neue Blog-Beiträge, Aktionen, Gewinnspiele, uvm.!
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unserer Datenschutzerklärung

Tagesroutine mit Hund

Ich möchte dir nun gerne unsere persönliche Tagesroutine mit Hund vorstellen:
 
5:15 Wecker klingelt – Ich weiß, grausame Uhrzeit für viele, aber ich bin einfach Frühaufsteher 😄 
 
6:00 Frühstück für Buffy – Nomnom! Gut gesättigt fängt der Tag gut an 🙂
 
6:30 Gassi gehen – kurze 20 min Runde durch eine Allee und über Wiesen
 
14:00 Gassi gehen – Feierabend! Jetzt wird getobt! Oft wandern wir dann durch den Stadtwald oder am Weiher entlang und erleben neue Abenteuer 🙂 Je nach Wetter fällt die Runde aber mal mehr, mal weniger waldig aus, weil Buffy sogar kleinste Pfützen meidet, so sehr scheut sie Wasser 😄 
 
15/16:00 – Zu Hause wird gekuschelt und gespielt und meist noch ein bisschen Kopfarbeit betrieben bis Herrchen nach Hause kommt. Er bekuschelt Buffy dann natürlich auch nochmal ewig 😄
 
18:00 Abendessen für Buffy – Danach wird zum Verdauen auf dem Sofa gekuschelt ❤️ 
 
22:00 Gassi gehen – die Abendrunde geht meist mein Freund mit Buffy alleine und lässt sie dabei nochmal ausgiebig Zeitung im gesamten Block lesen. Oft kommen sie vor 23 Uhr nicht nach Hause und Buffy ist danach richtig zufrieden und müde. Und dann gehts auch schon ab ins Bettchen zZzZ

So sieht unser Alltag und unsere Tagesroutine mit Hund aus. Dazu kommen natürlich noch Unternehmungen, Treffen mit anderen Hundefreunden, Termine beim Tierarzt oder Hundefriseur usw., aber so hast du einen groben Überblick, wie du eure Tagesroutine planen kannst. Wir gehen spätestens alle 8 Stunden mit Buffy Gassi, je länger desto besser, denn das erhöht den Spaß (meistens) und verringert die Zeit, bis zum nächsten Gassi 🙂

Wie sieht deine Tagesroutine aus? Hast du dich am Anfang auch so verrückt gemacht wie ich? Teile deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren! 🙂

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Isabella

    Ich gebe zu, bei uns ist die Tagesroutine doch abweichend – aber eben auf unser Leben und unsere Bedürfnisse zugeschnitten (und wird sich sicher auch immer wieder ändern, wie schon so oft in denletzten Jahrzehnten)!
    Im Moment gehen wir nur 2 große Runden pro Tag. Die erste an frühen Morgen so gegen 5.30 Uhr. Hier lassen wir uns Zeit und sind meistens eine gute Stunde unterwegs. Da ich im Homeoffice arbeite und wir einen relativ großen Garten haben, geht es dann tagsüber mehrfach mal in den Garten für einen Pipi-Runde, Tpoberunde, Suchspiele und (leider) eine Runde Schimmen im Teich. Gegen 16 Uhr starten wir zur zweiten Runde des Tages – auch da sind wir meistens eine Stunde unterwegs. Kurz vor der schlafenszeit geht es dann nochmal in den Garten.
    Wobei wir auch oft unterwegs sind und die Hunde gerne mitnehmen … dann werden es auch schon mal mehrere kleine Runden 🙂
    Wichtig ist, dass die Hunde sich lösen können wenn sie es müssen – und dass sie Bewegung und Beschäftigung haben. Wir haben festgestellt, dass kurze Runden (Kilometer mäßig) mit vielen anderen Gerüchen, Suchspielen und Tierbeobachtungen für die Hunde fast auslastender sind als eine weite Tour ohne große Erlebnisse. Jeder muss seine Routinen finden – und auch immer wieder anpassen. Unsere alten Hunde wollten häufiger raus und kleine Strecken laufen; Welpen haben wieder andere Bedürfnisse und jetzt im mittleren Alter müsen sie sich mehr an uns orientieren.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

  2. Paula

    Hi!
    Bei uns sieht der Tag auch eher anders aus. Wir stehe vor 7 eigentlich eher selten auf – und die erste Gassirunde geht es meistens erst um 9 😀 Ich schaffe gerne schon ein bisschen was vorm Gassi und Lotta ist eh voll die Langschläferin. Dann sind wir erst einmal 1,5h unterwegs und dann gehts wieder an den Schreibtisch. Um 16 Uhr machen wir uns meistens zur zweiten großen Runde auf – zwischendurch geht es manchmal in den Garten. Nach der Runde, meist gegen 17 oder 18 Uhr, gibt es dann Fressi. Vorm Schlafengehen geht es nochmal in den Garten und dann ins Bett 🙂
    Liebe Grüße,
    Paula

Schreibe einen Kommentar

Pin zu Tagesroutine mit Hund

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API