Titelbild zu Unser erster Tag mit Hund

Unser erster Tag mit Hund

Im Beitrag Wie wir zum Hund kamen habe ich dir bereits von der Reise bis zur Adoption von Buffy erzählt. Jetzt möchte ich dir von unserem ersten gemeinsamen Tag berichten, denn das war der erste Tag von unserem Leben mit Hund ❤️

Zu Buffy waren es 3 Stunden Fahrt. Wir hatten extra einen Mietwagen gemietet, weil der mehr Platz als unser Auto bot und ich mit Buffy auf der Rückbank sitzen wollte. Bepackt mit einer faltbaren Transportbox*, Unmengen an Leckerlis*, einer schicken lila Leine*, einer Hunde-Trinkflasche* und Küchenrolle (man weiß ja nie) waren wir früh morgens aufgebrochen in das Abenteuer, unsere Buffy abzuholen. 
 

Der erste eigene Hund

Ich war aufgeregt wie ein kleines Kind zu Weihnachten! Hibbelig redete ich während der ganzen Fahrt auf meinen Freund ein, erklärte ihm noch einmal alles, was ich in den letzten Wochen über Hunde, Havaneser im Speziellen und vor allem Buffys Wesen gelesen und dazu gelernt hatte. Er blieb die ganze Zeit die Ruhe in Person, mein Fels ❤️Seine einzige Sorge war, dass Buffy ihn nicht mögen könnte. Er hatte bis dahin noch keinerlei Erfahrung mit Hunden sammeln können, ich hatte aber keinen Zweifel an seiner Eignung als Hundehalter. Schon mit den Hamstern war er immer sehr einfühlsam und vorsichtig umgegangen, und da waren wir immerhin beide unerfahren was die Haltung anging. 
 
Wir kamen zur Frühstückszeit an und wurden schon erwartet. Buffy machte es sich schnell auf dem Schoß von meinem Freund bequem und leckte ihm andauernd die Nase😄Damit war das also geklärt, Buffy war adoptiert❤️Wir verbrachten noch den halben Tag lang dort, damit Buffy sich wirklich an uns gewöhnen konnte bevor es ab ins neue Heim ging. Eine Woche vorher hatten wir schon getragene T-Shirts von uns vor geschickt, damit unser Geruch Buffy nicht ganz fremd ist. Der Plan ging ganz offenbar auf, denn Buffy hatte keinerlei Problem damit, mit uns zu gehen, als wir mit ihr ins Auto stiegen, sie anschnallten und los fuhren. 
 

Willkommen im neuen Heim!

Die Fahrt verlief ruhig, Buffy war mit ihren 3 1/2 Jahren bereits an das Auto fahren gewöhnt und total brav. Wir machten unterwegs eine Pause, sie konnte sich lösen und wir uns die Beine vertreten und weiter ging es, ab in ein neues Leben für uns alle drei. 
 
zeitunglesen_01

Zu Hause angekommen gingen wir erstmal eine große Runde Gassi mit Buffy. Es dämmerte bereits und wir gingen mit unserem Hund in unserer Wohngegend Gassi und waren die stolzesten Hunde-Eltern, die man sich nur vorstellen kann! 😄 Es war ein tolles Gefühl! Und das ist es nach wie vor! 🙂 

Nach dem ersten Zeitung lesen für die Schnüffelnase ging es dann nach drinnen, das neue Heim kennen lernen. Wir führten Buffy, die eher schüchtern und schreckhaft als forsch und laut ist, an der Leine durch die gesamte Wohnung, zeigten ihr ihre Näpfe, die ich vorher schnell füllte und leinten sie schließlich ab. Sehr zaghaft erkundete sie nochmal mit eigener Nase ihre neue Umgebung, skeptisch tapsig ging sie von Raum zu Raum und gesellte sich dann zu uns aufs Sofa, wo wir sie erstmal mit Streicheleinheiten verwöhnten und alle zur Ruhe kamen. Den restlichen Abend verbrachten wir dann auch sehr gemütlich auf dem Sofa, bevor wir dann zur Nachtrunde ein zweites Mal Buffy in ihrer neuen Gegend ausführten und dann schlafen gingen.

schlafende_buffy_01

In der ersten Nacht gewitterte es heftig und ich schlief mit Buffy auf dem Sofa. Zum Glück haben wir ein recht großes, U-förmiges Sofa, so dass ich auf dem langen Stück und Buffy auf dem “U-Stück” daneben liegen konnte. All meiner Sorge zum Trotz schlief unser Hundebaby seelenruhig und hatte die wildesten Träume, denn sie wuffte während des Schlafs immer wieder ganz aufgeregt wie ein kleiner Welpe 😄 Ich glaube ich war öfter wach als sie 😄 Und so ging unser erster Tag mit Buffy an unserer Seite zu Ende und unser neues Leben begann.

buffy_marion_tag_2
Seit Buffys Einzug ist nun schon einige Zeit vergangen. Wir sind zu einem Team zusammen gewachsen und verstehen uns immer mehr, auch ohne Worte. Und doch kommt es mir vor, als wäre es gestern gewesen, dass dieses wundervolle Fellknäuel bei uns eingezogen ist, weil ich es immer noch nicht fassen kann, dass sie ein Teil unserer kleinen Familie ist ❤️ Das ist wohl etwas, was ich nie für selbstverständlich erachten werde.
Buffys Abenteuer kannst du in ihrer wöchentlichen Kolumne aus ihrer Sicht mitverfolgen. Dort berichtet sie jeden Montag von der vergangenen Woche und ihrem Leben bei uns. Schau regelmäßig vorbei um keinen Wuff zu verpassen!
Wie war dein erster Tag mit Hund? Was waren deine Gedanken vorher? Und hast du auch die erste Nacht bei deinem neuen Mitbewohner geschlafen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!
Pin zu Unser erster Tag mit Hund

Lass dich von unserem Newsletter über neue Beiträge und Aktionen informieren!

Unser Newsletter informiert dich über neue Blog-Beiträge, Aktionen, Gewinnspiele, uvm.!
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unserer Datenschutzerklärung

Neueste Wuffs

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Verbreite diesen Wuff!

(Mit dem Klick auf einen der Buttons gelangst du zu der Seite des Anbieters.)