Was ich an Petfluencern hasse

Was ich an Petfluencern hasse

Werbung
 
Stellst du dir das Leben eines Petfluencers auch so schön und bunt vor, wie ich es anfangs tat? Hochglanzfotos, kostenlose Produkte, immer heile Hunde-Welt. Was will man mehr? Aber wo Licht ist, da ist auch Schatten. Und diesen möchte ich in diesem Beitrag beleuchten. 
Was ich so an Petfluencern hasse..

Inhaltsverzeichnis

Bevor ich selbst einen Instagram-Account für Buffy erstellt habe, hielt ich von Influencern recht wenig. Ich dachte, das wären alles bloß Selbstdarsteller, die keine Lust haben, richtig zu arbeiten. Bei vielen denke ich das auch heute noch, aber ich weiß auch, wie viel Arbeit wirklich in so einem liebevoll selbst-gepflegtem Influencer- bzw. Petfluencer-Dasein steckt. Leider sind die Selbstdarsteller nicht das einzige Übel an Petfluencern.

Neid und Missgunst unter Petfluencern

“Hast du schon gesehen? XYZ hat eine Kooperation mit der Firma ABC! Ich verstehe echt nicht, warum die sich für XYZ entschieden haben, die hat doch gar keine Reichweite!”. Genau so eine Nachricht habe ich schon mal erhalten. Dass die sich derart äußernde Person auch nicht viel mehr Follower zu dem Zeitpunkt hatte, sei mal dahin gestellt.
Hund mit Smartphone

Überall wird die Kamera gezückt

Sei es das Smartphone oder sogar eine professionelle Kamera, überall muss der Hund fotografiert oder gefilmt werden. Das ist ein Punkt, den wahrscheinlich vor allem die Mitmenschen, die z.B. mal mit auf Gassirunden unterwegs sind, stören dürfte. Buffys Herrchen jedenfalls ist sogar von mir deswegen manchmal genervt. 😀 Er nimmt es mir zum Glück nicht übel, denn er weiß, dass es noch schlimmer geht. 😉

Unser Newsletter informiert dich über neue Blog-Beiträge, Aktionen, Gewinnspiele, uvm.!
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unserer Datenschutzerklärung

Support kostet nichts

Jeder Blogger und Petfluencer kennt den Spruch “sharing is caring”, aber viel zu oft erlebt man “nobody cares”. Ich schenke bei Instagram und Facebook Likes oft sowohl als Blog mit Wuff, als auch als Marion, denn ich weiß, wie viel ein Like einem bedeuten kann und es kostet mich nichts. Auch besonders gute oder wichtige Beiträge teile ich liebend gerne als Blog mit Wuff und helfe so mit meiner Reichweite, auch auf die Aktionen anderer aufmerksam zu machen.
 
Es wäre schön, wenn die Gemeinschaft unter Petfluencern ein wenig größer wäre und mehr Petfluencer so denken würden. Aber das gibt es zum Glück auch 🙂
Was ich an Petfluencern hasse

Freundschaften unter Petfluencern

Neben all den negativen Dingen unter Petfluencern gibt es auch Positives, das ich nicht unerwähnt lassen möchte. Denn das ist es, was mir den Antrieb gibt um weiter zu machen und Spaß am Petfluencer-Dasein zu haben: Freundschaften!❤️
Bereits bevor ich zu bloggen begann, lernte ich eine Person kennen, die schon eine ganze Weile in diesem “Business” tätig war: Franziska Schneider vom Lieblingsrudel brachte mich durch einen Artikel bei Hundternehmer überhaupt erst zum Bloggen und ist seitdem einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben!❤️
 
Allein dafür nehme ich gerne all die negativen Aspekte des Petfluencer-Daseins in Kauf und versuche mit gutem Beispiel voran zu gehen 🙂 Und wenn dich das alles ebenfalls nicht abschreckt, erstelle deinem Hund doch auch einen Instagram Account und vernetze dich gerne mit uns
Hat dein Hund auch einen Instagram-Account? Verrate uns gern seinen Namen!

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. Joanna

    Guten Morgen 😊

    Sehr schön geschrieben, auch meine Arya hat einen Account aber nicht so (viele) Follower ,aber das finde ich auch nicht schlimm 😊
    Ich mache nicht bei den, wenn du die 10 abonniert, werden sie dich auch abonnieren usw. ( ich weiß nicht wie das heißt 😂 aber du weißt sicherlich was ich meine )… Ich finde oder ich möchte das meine Seite abonniert wird,weil Sie einem gefällt und nicht weil ich mit Gewalt Follower möchte 😊

    Wir wünschen einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße
    arya.der.kleine.wirbelwind
    und Ihr Frauchen 🌹🍀🐞🌹

    1. Marion

      Hallo Johanna und Arya 🙂
      das ist eine gute und gesunde Einstellung zu Instagram und wir wünschen euch, dass ihr genau die Follower bekommt, die euch zu schätzen wissen <3
      Tatsächlich straft Instagram inzwischen solche Follow-Loops mit weniger Reichweite ab, daher ist es sowieso nicht sinnvoll, bei so etwas mitzumachen 🙂

      Wir wünschen euch auch einen schönen Sonntag und noch viel Spaß bei Instagram! 🙂
      Marion & Buffy

  2. Mareike

    Liebe Marion,

    vielen Dank für diesen tollen und ehrlichen Beitrag. Mit Missgunst hatte ich bisher zum Glück noch nicht zu tun, aber ich bin auch nicht so „dick im Geschäft“ 😂. dafür durfte ich schon tolle Mensch-Hund-Teams durch das Bloggen kennenlernen.
    Und mein Mann ist auch genervt von der Fotografiererei. Deshalb nehmen wir uns immer ganz bewusst vor „Heute machen wir einen Fotowalk“ mit Kamera und allem drum und dran. Dafür lasse ich auf anderen gassirunden die Kamera und das Handy zuhause. Das ist ein ganz guter Kompromiss und wenn wir einen Fotowalk machen unterstützt er mich tatkräftig. 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,

    Mareike & Loki

    1. Marion

      Hallo Mareike und Loki <3

      vielen Dank für das Kompliment! 🙂 Und ganz liebe Grüße von meinem Mann an deinen Mann 😀 Er findet den Kompromiss mit dem bewussten Fotowalk großartig, das führen wir jetzt auch ein! Vielen Dank für diesen Tipp!
      Ihr macht übrigens wunderschöne Fotos! <3

      Wir schicken liebe Grüße und wünschen euch auch einen schönen Sonntag!
      Marion & Buffy

    2. Alena

      Liebe Marion,

      toller Beitrag und du hast absolut Recht! Diese Missgunst finde ich teilweise auch sehr schade. Nicht nur im Hinblick auf Kooperationen, sondern allgemein. Beispielsweise habe ich vor Kurzem eine Nachricht bekommen, nachdem ich mich in unserer Story für die 500 Abonnenten nach knapp 1,5 Monaten bedankt habe. Da hieß es, ich würde mich nur selbst präsentieren wollen und hätte mir die Follower ohnehin nur gekauft. Find ich schade, weil wir das Ganze wirklich aus Spaß betreiben und zum anderen, weil ich anderen helfen möchte mit den Tipps und Infos. Aber es stimmt auch, wir haben auch schon 1-2 Freundschaften geschlossen, über die ich mich total freue und hoffe natürlich, es werden noch mehr. 😊

      Liebe Grüße,
      Alena & Shira

      1. Marion

        Hallo Alena und Shira,
        das ist aber mal eine gemeine Unterstellung, die dir da gemacht wurde! Es tut mir leid, dass du diese Erfahrung machen musstest, aber zum Glück hast du ja auch bereits die Positiven Seiten von Instagram kennen gelernt 🙂
        Lasst euch nicht unterkriegen und habt einfach Spaß 🙂

        Liebe Grüße
        Marion & Buffy

  3. Frodo und Frauchen

    Huhu du sprichst mir aus der Seele! Ich versuche immer Allen zu folgen die mir folgen, aber leider ist es oft andersrum nicht so…manche folgen einem und sobald man ihm / ihr folgt entfolgen sie einem wieder… ebenso mit Kommentaren, Verlinkungen etc es ist manchmal einseitig und oft sind es nur eine handvoll Follower die einem treu zur Seite stehen…
    Ich schaffe es gar nicht Alles in schöne Fotos zu packen, entweder habe ich mein Handy nicht zur Hand oder ich genieße einfach den Moment mit meinem Hund…Ich habe weder die Zeit noch oft die Lust ständig 7 Tage die Woche 24 Stunden präsent zu sein und online…ich habe Phasen da nervt mich instagram und ich brauche ekne Auszeit…wenn ich dafür dann weniger Follower habe, dann ist das so… ich habe Instagram begonnen um meinen verstorbenen Mops zu ehren und ihn unvergessen zu machen und nicht um Fame oder Geld zu bekommen… irgendwann wurden es dann immer mehr Follower, was mich unwahrscheinlich freut…Unser Account ist recht klein, aber uns stört das nicht, denn es soll Freude machen und Alles andere wäre uns zu stressig. .. es ist schade, dass es Einige gibt, die sehr auf sich bezogen sind und anderen nichts gönnen…aber so sind die Menschen nun mal… dein Beitrag spricht uns aus der Seele! Wenn du magst schau doch mal bei uns vorbei! Frodo_der_froehliche

    1. Marion

      Hallo Frodo und Frauchen,

      es freut mich, dass euch der Beitrag so gut gefällt und ihr eine gesunde Einstellung zu Instagram habt 🙂 Instagram soll Spaß machen und das merkt man auch an den Profilen. Manche wirken regelrecht krampfhaft und das ist dann auch irgendwie nicht schön anzusehen.
      Wir wünschen euch noch ganz viel Freude und freuen uns, euch auf eurem Weg zum begleiten <3
      Liebe Grüße
      Marion & Buffy

  4. Franziska

    Oh! Mein! Gott! ♥
    Ich liebe dich auch über alles und freue mich, dass sich zwischen uns so eine wunderschöne Freundschaft entwickelt hat! ♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Was ich an Petfluencern hasse

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 23.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API