Werbekennzeichnung für Petfluencer

Wenn du für ein Produkt Werbung in sozialen Medien machen willst, musst du das in der Regel deutlich als Werbung kennzeichnen. Es gibt aber auch Ausnahmen. Diese und mehr verraten wir dir. 

Inhaltsverzeichnis

Ab wann muss ich auf Werbekennzeichnung achten?

Wenn meine Gassi-Freundin von um die Ecke mir bei einer Runde mit den Hunden von ihrem neuen Hundeshampoo erzählt, muss sie natürlich kein Schild mit “Werbekennzeichnung” dabei hoch halten. Auch nicht, wenn Otto-Normal-Hundehalter seinen Facebook- oder Instagram-Freunden davon berichtet. 
 
Sobald dein Account aber als sogenannter Petfluencer angesehen werden kann (Achtung: Das kann schon im Bereich von Micro-Influencern anfangen!), weil du mit Gewinnerzielungsabsicht handelst, musst du ein Gewerbe anmelden und deine Werbung deutlich kennzeichnen!

Was muss ich als Werbung kennzeichnen?

Beiträge über Produkte, Personen oder Firmen, Dienstleistungen u.ä. dieser Art sind unabhängig davon, ob du eine Gegenleistung dafür erhältst, als Werbung zu kennzeichnen. 
 

Wo muss der Werbehinweis stehen?

Bei vielen Beiträgen auf Instagram denke ich mir “Das sieht wie Werbung aus, das steht aber nicht dran.” nur, um dann versteckt am Ende des Beitrages klein das Wort “ad” zu finden. Das ist leider keine korrekte Werbekennzeichnung und kann zu Abmahnungen führen.

Unser Newsletter informiert dich über neue Blog-Beiträge, Aktionen, Gewinnspiele, uvm.!
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unserer Datenschutzerklärung

Wie muss ich “Werbung” korrekt angeben?

Der Werbehinweis muss unmittelbar am Anfang eines Werbebeitrages stehen und in seiner Bezeichnung klar verständlich sein, daher im deutschsprachigem Raum in deutscher Sprache.
 
Ob du nun dabei das Wort “Werbung” oder “Anzeige” oder, wie man es häufig sieht, eine der vielen Abwandlungen wie “Unbezahlte Werbung” o.ä. verwendest, bleibt dir überlassen. 
 

Werbung in Instagram Stories

Auch in Instagram Stories muss Werbung klar als Werbung erkennbar sein. Dafür darf das Wort “Anzeige” oder “Werbung” nicht kleiner geschrieben sein als der Rest oder versteckt platziert werden. 
 

Fazit

Werbekennzeichnung für Petfluencer muss nicht schwer sein. Ich kennzeichne meine Beiträge grundsätzlich einfach mit “Werbung” sobald es sich um Werbung handelt und da gibt es auch keine Diskussion drüber. 
 
Wenn du dir dennoch unsicher bist, wirf einen Blick in den Leitfaden der Medienanstalten zum Thema Werbekennzeichnung in Social Media.
Was hältst du von der Kennzeichnungspflicht für In- bzw. Petfluencer? Verrate es uns in einem Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pin

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API