Titelbild zu Hundetrinkflasche von Petkit

Werbung | PETKIT EVERSWEET Hundetrinkflasche für unterwegs

Die PETKIT EVERSWEET Hundetrinkflasche für unterwegs* haben wir bereits vor Buffys Einzug gekauft, da wir für den 3-stündigen Fahrtweg eine praktische Lösung für unterwegs brauchten. 
 
Bei der Recherche nach einer anständigen Trinkflasche hatte ich mich durch Unmengen an verschiedenen Flaschen und ihre Rezensionen gekämpft. Oft las ich dabei von auslaufenden Verschlüssen und schlechter Verarbeitung. Nicht so bei dieser Trinkflasche, die ich aufgrund der guten Rezensionen in einem schönen Apfelgrün bestellt habe. 
Die Flasche könnte für meinen Geschmack ein wenig kleiner sein, aber inzwischen gibt es sie auch vom selben Hersteller in kleinerer Größe*. Vielleicht kaufe ich die noch nach ^^
buffy-trinkt-aus-petkit-trinkflasche

Aussehen:

Das Aussehen ist schlicht und funktional, genau so wie ich es wollte. Das Napfstück wird aufgeschraubt und der Knopf zum Öffnen des Wasserzulaufs ist in das Napfstück praktisch integriert. Der Wasserspeicher ist transparent und stabil, genau wie der Rest der Hundetrinkflasche. Am Napfstück ist eine Schlaufe angebracht, mit der man die Flasche praktisch am Handgelenk tragen oder an der Leine befestigen kann.

Funktionalität:

Überzeugt hat mich der Knopf für den Wasserzulauf. Er lässt sich verriegeln und in diesem Zustand nicht mehr drücken. Wenn man den Regler umlegt, kann man ihn wieder eindrücken und das Wasser in das Napfstück laufen lassen. Auf gleichem Weg kann man das Restwasser auch wieder zurück durch das kleine Loch in die Flasche laufen lassen. Der Verschluss hält komplett dicht, was eigentlich selbstverständlich sein sollte. 
 
Im Gegensatz zu anderen Flaschen dieser Art verfügt die PETKIT EVERSWEET über einen integrierten Carbon-Filter, was ich persönlich inzwischen zwar als recht überflüssig empfinde, ich möchte es dennoch erwähnen. 
 

Verwendung:

Vor längeren Ausflügen schraube ich das Napfstück ab, entnehme den Filter und fülle Wasser in die Flasche. Filter drauf, Napfstück aufschrauben, dicht. 
Bei Pausen lege ich den Knopf um, drücke ihn und lasse das Wasser frisch in das Napfstück sprudeln, was für Buffy immer eine Einladung zum Trinken bedeutet. Die Flasche lege ich meist auf den Boden, wobei ich die Trageschlaufe oft als leichte Stütze nutze, damit die Flasche nicht umrollt, was bisher auch noch nie vorgefallen ist, obwohl ansonsten keinerlei Stütze für die runde Flasche vorhanden ist. In Gras und im Wald geht es aber auch ohne super! 
buffy-mit-petkit-trinkflasche

Fazit

Ich möchte die Flasche nicht missen und ich bin mir sicher, Buffy auch nicht. Sie trinkt auf Ausflügen und auch unterwegs im Auto gerne daraus und ist dankbar für die Erfrischung. Ich bin dankbar, auf Anhieb eine Hundetrinkflasche gefunden zu haben, die ich uneingeschränkt weiter empfehlen kann, da wir sehr zufrieden mit der Handhabung sind und sie wirklich dicht hält. Ich werde für kleinere Runden an heißen Sommertagen zusätzlich noch die kleinere Variante kaufen, da man diese noch bequemer an der Leine tragen kann, ohne viel mit sich rumschleppen zu müssen. 🙂

Wie gibst du deinem Hund unterwegs Wasser? Kippst du noch aus einer Wasserflasche in deine Handfläche, oder hast du auch bereits eine tolle Hundetrinkflasche für euch entdeckt? Lass es uns in den Kommentaren wissen!
Pin zu Hundetrinkflasche von Petkit

Lass dich von unserem Newsletter über neue Beiträge und Aktionen informieren!

Unser Newsletter informiert dich über neue Blog-Beiträge, Aktionen, Gewinnspiele, uvm.!
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in unserer Datenschutzerklärung

Neueste Wuffs

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Verbreite diesen Wuff!

(Mit dem Klick auf einen der Buttons gelangst du zu der Seite des Anbieters.)